Zupfgeigenhansel - Papst und Sultan - Clickletras.com.br


Letra Papst und Sultan

Der Papst lebt herrlich in der Welt.
Es fehlt ihm nicht am Ablaßgeld.
Er trinkt vom allerbesten Wein,
drum möcht ich auch der Papst gern sein.

Doch halt, er ist ein armer Wicht!
Ein holdes Mdächen küßt ihn nicht.
Er schläft in seinem Bett allein,
drum möcht ich doch der Papst nicht sein.

Der Sultan lebt in Saus und Braus,
in einem großen Freudenhaus
voller holder Mägdelein ,
drum möcht ich auch der Sultan sein.

Doch nein, er ist ein armer Mann!
Denn hält er sich an den Koran,
so trinkt er keinen Tropfen Wein,
drum möcht ich auch nicht Sultan sein.

Geteilt veracht ich beider Glück,
und bleibe gern in meinem Stand zurück.
Doch darauf lasse ich mich ein:
Halb Sultan und halb Papst zu sein.

Ihr Mägdlein gebt mit eine Kuß,
damit ich lebe wie der Sultanus.
Ihr trauten Brder schenkt mir ein,
damit ich auch der Papst kann sein.