Ulrich Roski - Feuer-Fogl - Clickletras.com.br


Letra Feuer-Fogl

Wir sind ein junges dynamisches Team in einem großen Konzern
Und wenn wir vereint durch die Firma ziehn, dann sieht das Jedermann gern
Wir schauen uns alle Abteilungen an
Ob man irgendwo etwas einsparen kann
Und Ferdinand Fogl heißt unser Chef
Fogl mit F
Ferdinand ist ein Experte, er rationalisiert radikal
Spart an allen Ecken und Enden, doch am liebsten beim Personal.
Erscheint ihm jemand träge und faul
Oder hat einer mal ein zu großes Maul
Ferdinand Fogl schafft Ordnung im Haus
Er feuert ihn raus
Ferdinand Fogl ist in der Firma bei allen Mitarbeitern bekannt
Und wird nicht nur von gebrannten Kindern liebevoll Feuer-Fogl genannt
Mancher klagte schon abends zu Haus' in unserer Firma wird renoviert
Und mein Arbeitsplatz wurde gestrichen, weil der Feuer-Fogl regiert
Jedermann fleht mit devotem Gesicht
Ferdinand, Ferdinand feuer mich nicht!

In unserer Kantine fiel Ferdinand Fogl vor kurzem folgendes auf:
Es gab dort innerhalb einer Woche zum dritten Mal Nudelauflauf
Und Ferdinand Fogl ermittelte prompt
Dass es dort immer zu Aufläufen kommt
Weil die Köchin die Nudeln aufhetzt
Da hat er sie versetzt
Ein Meister der schon dreißig Jahre gewirkt hat für den Konzern
Steht auf dem völlig veralteten Standpunkt, Lehrlinge sollten was lern'
Dazu gibt er ihnen Gelegenheit
Und das auch noch währten der Arbeitszeit!
Als Ausbilder ist der Mann viel zu schlapp
Den sägen wir ab!
Und dann gibt's noch diesen Seniorchef, der leistet auch nicht mehr viel
Doch jeder bestätigt ihm höflich, er sei für sein Alter noch sehr senil
Dem erschien sein Assistent viel zu clever und zu cool
Und er folgerte der junge Streber schielt bestimmt nach meinem Stuhl
Da sprach der Senior mit strengem Gesicht
Feuer-Fogl, tu deine Pflicht!

Manchmal werden tief unten in Ferdinand Fogl schlummernde Triebe wach
Und er stellt einer attraktiven Schreibkraft ohne Erbarmen nach
Und sie wird so lange von ihm betört
Bis sie ihn schließlich doch erhört
Und seinem feurigen Werben erliegt
Oder sie fliegt!
Es kommt auch vor, dass ein Marketing-Manager sich verkalkuliert
Dann ist es angezeigt, dass man die Bücher ein bisschen frisiert
Schon ist der Feuer-Fogl da
Und legt dem betreffenden Buchhalter nah
Dass er das ordnet und zwar bald
Sonst rauscht der Wald!
In manchen Nächten träumt Ferdinand, er spricht zum versammelten Aufsichtsrat:
?Ihre Papiere liegen auf der Treppe, meine Herren, Ihr Ende naht!"
Manchmal träumt er dann noch weiter, dass er die Kontrolle verliert
Und dass er sich, in seinem Eifer, selbst wegrationalisiert
Ferdinand ist sich selbst selber ein Graus
Und habt ihr auch so einen Vogel im Haus
Feuert ihn raus!