Ulrich Roski - Der Langsamste Cowboy Der Welt - Clickletras.com.br

Letra Der Langsamste Cowboy Der Welt


Sie nannten ihn den Laschen,
und er galt als der langsamste Cowboy der Welt.

Wer reitet so spät durch Laramie?
Es ist ein Cowboy auf seinem Vieh
Er klemmt die Stute fest in den Schritt
Doch die Stute ist wütend, sie macht nicht mehr mit
Sie denkt: ?Ich werd' dir schon helfen, du Kauz!"
Und bremst kreischend. Im Schlamm liegt ein Cowboy. Bautz!''

Er steigt aus der Jauche und schleicht zum Saloon
Wo er gleich auf ein Plüschsofa fällt
Denn der wichtigste Job ist das Rasten und Ruh'n
Für den langsamsten Cowboy der Welt
Das Volk jubelt wie einem Pascha ihm zu
Er badet die Füße in Bier
Man fragt ihn: ?Wie kommt es bloß, Lascher, dass du
So viel langsamer sein kannst als wir?"

Der Cowboy lässt sich die schwere, handgeschmiedete Harmonika reichen,
lässt einen langen, schwermütigen Akkord vom Stapel, und dann,
nachdem er noch ein Viertelstündchen auf dem Sofa geruht hat,
lüftet er das Geheimnis seines Tempo molto moderato,
quasi larghetto, collossale e cantabile:''

?Es wachsen im Westen im Wald keine Beer'n
Der Cowboy pflückt nie einen Pilz
Er isst keine Nudeln, weil ihn Nudeln beschwer'n
Nicht Lunge, nicht Euter, nicht Milz
Was hat ihm die Mutter verstohlen und leis'
In den Satteltaschen versteckt?
Was trägt seine Stute voll Treu' und voll Schweiß
Weil sie weiß, was dem Cowboy schmeckt?

Ein Sack Kartoffeln
Zwingt die Heimat ins Herz dir hinein
Ein Sack Kartoffeln
Soll ein treuer Begleiter dir sein."

Und während die Gäste im Saloon noch über den Sinn seiner Worte brüten,
schwingt sich der Cowboy auf die unweit geparkte Überland-Stute
mit den dreieinhalb Tonnen zulässigem Gesamtgewicht,
schiebt eine Karoffel in den Mund, legt den Sack über die Knie
und prescht davon, um noch in derselben Nacht
den mehr als 250 Yards entfernten Stadtfriedhof von Laramie zu erreichen,
und um dort die Kartoffelstauden auf dem Grabe seiner Väter zu gießen.

Der Lasche, beleuchtet vom Sternenglanz
Nimmt in neunzig Minuten die volle Distanz
Er muss sich sputen, denn bald wird es Tag
Er hält in den Armen den schlüpfrigen Sack
Am Grabe der Väter stürzt er in den Kot -
Der Sack ist gerettet - der Cowboy tot!''