Ulrich Roski - Champagner Oder Bier - Clickletras.com.br


Letra Champagner Oder Bier

Charlie schofel ist gut vierzig, doch ein mann von temp'rament
Und hat sich, wie er sagt, grad gütlich von seiner frau getrennt
Er hat auch einen neuen leitspruch, den er jedem gern erzählt:
?ein single ist ein mensch, dem zum glück der partner fehlt!"
Nun hängt er rum in kneipen, macht den breiten, gibt ein' aus
Manchmal findet er ein mädchen und das bringt er dann nach haus'
Sie denkt: ?was soll's, der typ hat schotter, und sein porsche, der geht los!"
Doch später auf dem liegesitz ist die enttäuschung groß
Charlie wär' gern noch mal zwanzig und wie damals so potent
Und will trotzdem das behalten, was er heut' sein eigen nennt
Das häuschen und den garten und den schlitten vor der tür
Doch eins von beiden gibt es nur, champagner oder bier!

Sein beruf stinkt charlie an, er ist erfolgreich doch beengt
In seinem busen schwelt ein feuer, das nach neuen ufern drängt
Er hat sich öfter mal beworben, wollte weg vom alten trott
Doch wer älter ist als vierzig gilt heut sowieso als schrott
Beim gedanken ans verzichten schüttelt's charlie auch bereits
Im urlaub statt auf die bahamas in die holsteinischen schweiz?
Er will doch in seinem alter noch nicht leben wie ein greis
Auch die aussicht, mit dem bus zu fahren, macht ihn nicht gerade heiß
Er wär' gern noch mal zwanzig und wie damals so begehrt
Und will doch das haben, was heut' einfach schon dazu gehört
Er möchte noch mal neu beginnen, aber nicht mehr ganz von vorn
Doch eins von beiden gibt's nur, cognac oder miesen korn!

Charlie hat auch schließlich eingesehen, dass es so nicht klappt
Auch wenn er häufig noch vor selbstmitleid am stammtisch überschwappt
Manchmal packt ihn wahre sehnsucht, und bisweilen träumt er schwer
Doch das völlig neue leben reizt ihn doch nicht mehr so sehr
Er hat gemerkt, dass alles bei ihm stets beim alten bleibt
Und fügt sich brav in das, was man mit sachzwängen umschreibt
Letztlich traf sein leben bisher doch genau seinen geschmack
Ab und zu lässt er die sau raus, sonst bleibt er der alte sack
Charlie wär' gern noch mal zwanzig und wie damals so potent
Und will trotzdem das behalten, was er heut' sein eigen nennt
Das häuschen und den garten und den porsche vor der tür
Doch eins von beiden gibt es nur, champagner oder bier!