Ulfhethnar - Sonnenrad - Clickletras.com.br


Letra Sonnenrad

Vollmondnacht, kalte Nacht, auf den Feldern Schnee und Eis,
das Mondeslicht sich darauf bricht, das Land getaucht in weiß.

Winterzeit, schwere Zeit, die Sippe rückt zusammen,
am Feuer man gemeinsam sitzt, die Kälte zu verbannen.

Kehrreim:
Sonnenrad, Hoffnungsrad, es dreht sich immer weiter.
Es naht das Fest der Ostara, das Leben dann wird heiter.

Frühlingszeit, warme Zeit in Feldern blühen die Blumen,
neues Leben nun erwacht, gekonnt, getan die Runen.

Sonnenrad, Jahresrad, bringst Freude und auch Leid.
Oh heiliges Germanenvolk, das ist der Lauf der Zeit.

Kehrreim

Sonnenrad, Jahresrad, bringst Freude und auch Leid.
Oh heiliges Germanenvolk, das ist der Lauf der Zeit.