Karsten Troyke - Die Hexe - Clickletras.com.br


Letra Die Hexe

Die dame nebenan ist eine hexe
Drum kommt sie kaum heraus
Sie malt am abend kleine weiße kleckse
Die wir nicht sehen, vors haus

Die hexen können kleckse sehr gut lesen
Und kommen dann auf d'nacht mit ihren besen
Und sitzen eng beisamm' in einer gruppe
Und kochen eine fürchterliche suppe
Im küchenofen drin
Von unserer nachbarin

Drum hängt der rauch so tief in unserem rauchfang
Und steigt so schwer hinauf
Und eine krähe
Bleibt in der nähe
Kinder, passt's auf!

Die dame nebenan, hab' ich erfahren
Die stammt auch nicht von hier
Sie ist schon da seit ziemlich vielen jahren
Doch die ist nicht wie wir

Sie sieht zwar aus wie and're alte frauen
Doch die ist schlau, drum darf man ihr nicht trauen
Sie lebt nach außen grad' so wie wir alle
Doch stellt sie uns damit nur eine falle
Denn die denkt nur daran
Wie sie uns täuschen kann

Ja, bei tag, da tut freundlich und verbindlich
Doch wer sieht sie bei nacht?
Bleibt diesem weibe
Lieber vom leibe!
Kinder, gebt's acht!

Die hexe nebenan darf hier nicht bleiben
So kann's nicht weitergeh'n
Es ist bestimmt nicht leicht, sie zu vertreiben
Und doch, es muss gescheh'n

Von jetzt an kehr'n wir alle ihr den rücken
Und spucken aus, sobald wir sie erblicken
Und schicken ihr ein anonymes schreiben
Und schmeissen ein paar steine durch die scheiben
So lang, bis sie versteht
Wir wollen, dass sie geht

Doch wenn sie uns're warnung nicht beachtet
Wie kriegen mir's dann fuart?
Dann ohne schonung
In ihre wohnung!
Haut se's
Haut se's guat!