Firtan - Vidars Faustschlag - Clickletras.com.br


Letra Vidars Faustschlag

So lang ist´s her, wiesen frisch und saftig grün
Seh ich nun die nordischen wälder tot und leer
Alles leben ist vergangen in den jahren
Man vernimmt kein vogel singen keine donnernd hufe mehr

Mein zorn wird größer, nach hel sollen sie fahren
Als sühne für meine verstorbenen ahnen
Die nordischen wälder früher voller leben
Sind nun tot und leer, was würd ich für sie geben

Glitzernd bäche sind vergangen
Unsere träume sind gefangen
Der asen gräber sind entweiht
Wo ist sie hin die fröhlich` zeit

Für ihre gier sollen sie bezahlen (bezahlen),
Wo einst die vögel sangen und unsere vorfahren tanzten,
Dort ist nun alles kahl und leer
Und kein frieden findet her

Mein zorn wird größer, nach hel sollen sie fahren
Als sühne für meine verstorbenen ahnen
Die nordischen wälder früher voller leben
Sind nun tot und leer, was würd ich für sie geben

Glitzernd bäche sind vergangen
Unsere träume sind gefangen
Der asen gräber sind entweiht
Wo ist sie hin die fröhlich` zeit

So lang ist´s her, wiesen frisch und saftig grün
Seh ich nun die nordischen wälder tot und leer
Alles leben ist vergangen in den jahren
Man vernimmt kein vogel singen keine donnernd hufe mehr